«WO CHIEMTE MER HI?»

KURT MARTIS GESAMMELTE MUNDARTGEDICHTE

In den 1960 Jahren erobert - von Bern ausgehend – ein literarischer Trend die Schweiz: die «modern mundart». Die zentrale Figur dieser Bewegung ist der evangelische Pfarrer Kurt Marti (1921-2017). Mit seinen legendären rosa loui-Gedichten (1967) zeigte er: Im Dialekt schlummert ein ungehobenes poetisches Potential. Mundartdichtung muss sich nicht erschöpfen im «bluemete Trögli» der traditionellen Verslein mit ihrem engen thematischen Horizont. Nein, die moderne Mundart kannte die internationalen Avantgarden und stiess auf dieser Grundlage vor zu einer neuen Dichtung, die Sprachexperiment mit politischer Stellungnahme verband, im Fall Kurt Martis aber auch die religiöse Lyrik revolutionierte.

Ort

Literaturhaus Zürich Museumsgesellschaft, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Beginn

Donnerstag, 01.03.2018, 19.30 Uhr

Ende

Donnerstag, 01.03.2018, 21.00 Uhr

Bemerkungen

In Kooperation mit dem Literaturhaus Zürich und dem Strauhof, der vom 8.2.-27.5.2018 die Ausstellung «Das Wort» präsentiert.

Anmeldung/Kontakt
Literaturhaus Zürich

Tickets
Tel 044 254 50 00

Leitung

Hans-Peter von Däniken, Paulus Akademie

Referent/innen

Guy Krneta, Schriftsteller und Spoken Word-Autor
Dr. Andreas Mauz, Theologe und Literaturwissenschaftler

weiterführende Informationen

»» Link

Kosten

CHF 20.— ; CHF 14.— für Mitglieder Gönnerverein, IV-Bezüger, Studierende und Lernende und mit KulturLegi

Anmeldung

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

de | fr