Anmeldung: 1

Die drei Gesichter Gottes

Die christliche Trinitätsehre spricht von dem einen Gott in drei Personen. Auch im Hinduismus gibt es eine Trias von drei Gottheiten: Brahma, Vishnu und Shiva. Sie steht auch dort nicht im Gegensatz zur Vorstellung von einem allumfassenden Gott. Martin Buber unterscheidet drei Erfahrungsweisen Gottes. Der Philosoph Ken Wilber, der vom Buddhismus herkommt, spricht vom Geist in der ersten, zweiten und dritten Person: Das Göttliche als universelle in allem wirkende Kraft, als liebendes Du und lebendiges Gegenüber und als reines Bewusstsein in uns. Auch die drei „Zentren“ des Enneagramms haben eine erstaunliche Affintät zu den den drei göttlichen Personen. In dem Seminar wollen wir durch verschiedene kreative Übungen, durch Austausch und durch Informationsblöcke dem Geheimnis der drei Begegnungs- und Wirkweisen des Göttlichen näher kommen und so vielleicht auch einen neuen und vertieften Zugang zur altkirchlichen Lehrer von der Dreifaltigkeit bekommen. Vorkenntnisse sind nicht nötig, Kenntnisse des Enneagramms und des Konzepts Gott 9.0 hilfreich.

lieu

VIA CORDIS - Haus St. Dorothea

commencement

Freitag, 28.09.2012, 18.30

fin

Sonntag, 30.09.2012, 13.00

remarques

VIA CORDIS - Haus St. Dorothea
6073 Flüeli-Ranft (OW)
T 041 660 50 45, F 041 660 90 47
info@viacordis.ch
»» [weitereHinweise]

conduction

Andreas Ebert

[weiterfuehrendeInformationen]

Kurs-Details

prix

CHF 200.—plus Pension

inscription

»» formulaire

de | fr