GRUNDKURS ZUR STERBEBEGLEITUNG

«EINANDER NAHE SEIN IN EINER SCHWEREN ZEIT»

Die Begegnung mit schwer kranken und sterbenden Menschen braucht Respekt, Offenheit und Einfühlungsvermögen. Der Grundkurs zeigt, wie mit Menschen in der letzten Lebensphase behutsam umgegangen werden kann. Der Kurs bietet Gelegenheit, sich mit der eigenen Sterblichkeit, mit Tod und Trauer auseinanderzusetzen. Die Bereitschaft, die eigene Lebenssituation als Ausgangspunkt zu nehmen und die Vielfalt möglicher Ausgangspunkte bei anderen Menschen zu akzeptieren, ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Themen
Sterben, eine Zeit des Lebens:
Eigene Vorstellungen und Erfahrungen mit Leben, Sterben und Tod. Auseinandersetzung mit dem eigenen Sterben.

Begegnung und Wahrnehmung:
Prozess des Sterbens und der Trauer. Achtsamer Umgang mit Sterbenden.

Praxis der Sterbebegleitung:
Bedürfnisse der Sterbenden und Begleitenden. Kommunikation mit Sterbenden. Möglichkeiten und Grenzen in der Begleitung.

Spiritualität in der Begleitung:
Was ist Spiritualität? Auseinandersetzung mit der eigenen Spiritualität. Jenseitsvorstellungen und Umgang mit Endlichkeit.

Abschiednehmen und Trauern:
Loslassen und Abschied gestalten. Umgang mit Verlust und Trauer.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit CARITAS Zürich

Ort

Caritas Zürich, Beckenhofstrasse 16, 8006 Zürich

Beginn

Samstag, 03.03.2018, 9.00 Uhr

Ende

Samstag, 14.04.2018, 16.00 Uhr

Bemerkungen

Kursdaten
SA 3./10./17./24.3. und 7./14.4.2018

Leitung

Regula Hagmann, Soziokulturelle Animatorin / Gerontologin

weiterführende Informationen

»» Link

Kosten

CHF 850.— inkl. Kursunterlagen und Getränke; CHF 595.— für Mitglieder Gönnerverein, Studierende und Lernende, IV-Bezüger und mit KulturLegi

Anmeldeschluss

Mittwoch, 31.01.2018

Anmeldung

info@paulusakademie.ch

de | fr