«Lebenswege» mit Rita Süssmuth

«An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.»
Charlie Chaplin

In der Reihe «Lebenswege» kommen Frauen aus dem öffentlichen Leben in kleinem, aber feinen Rahmen zu Wort. Sie erzählen von ihrem persönlichen Lebenslauf, von Erfolg, Hindernissen, Stolpersteinen und Gefährten(innen) auf ihrem Lebensweg. Die Gespräche sollen als kleine Saat gedacht sein, aus Erfahrung und Bildung gewonnenes Wissen weiterzugeben, um die Fährnisse und Herausforderungen eines weiblichen Lebens zu meistern, ganz im Sinne von Siegfried Wache: «Bildung braucht mehr Vorbilder als Grundsätze».

Es soll ein Versuch sein, den Zuhörenden aufzuzeigen, welche Wege Frauen schon gegangen sind, um ein wichtiges Amt zu bekleiden, um die eigenen Überzeugungen gesellschaftlich einzubringen und voranzutreiben, wie sie sich durchsetzten und durchsetzen trotz manch schwieriger Situation oder manch widriger Lebensumstände.

Prof. Dr. Dr. h.c. Rita Süssmuth wird am 28. Mai 2018 um 19 Uhr zu Wort kommen. Sie war von 1985 bis 1988 Bundesministerin für Familie, Frauen, Jugend und Gesundheit und von 1988 bis 1998 Präsidentin des Deutschen Bundestags. Zuvor war sie Professorin für Erziehungswissenschaften an den Universitäten Bochum und Dortmund und Direktorin des Forschungsinstituts „Frau und Gesellschaft“ in Hannover. Als Expertin für Migration wurde Rita Süssmuth unter anderem zur Vorsitzenden der unabhängigen Kommission „Zuwanderung“ berufen. Sie ist heute Präsidentin des Konsortiums, das den deutschen Beitrag zum Aufbau der Türkisch-Deutschen Universität (TDU) in Istanbul koordiniert. Darüber hinaus engagiert Sie sich in zahlreichen Gremien für die deutsch-polnische Zusammenarbeit; u.a. als Präsidentin des Deutschen Polen-Instituts und als Vorsitzende des Vorstands der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung.

Ort

Haus Gutenberg, Balzers

Beginn

Montag, 28.05.2018, 19:00 Uhr

Ende

Montag, 28.05.2018

Bemerkungen

Wir bitten um Anmeldung.

Referent/innen

Rita Süssmuth

weiterführende Informationen

»» Link

Kosten

CHF 12.– (Abendkasse, inkl. Getränk)

Anmeldung

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung nötig.

de | fr